Sarah Schütz

Es geht wieder los !!!!

Hier der Link zum Beitrag vom NDR.

Zweimal war die geplante Premiere wegen Corona geplatzt, diesmal soll es nun klappen: Die Deutschland-Premiere für „Harry Potter und das verwunschene Kind“ am Hamburger Mehr!-Theater soll am 5. Dezember stattfinden.

Am Donnerstag gewährte das Team einen Einblick in die Proben. Nach einer fast 19 Monate währenden Zwangspause wird auf der Bühne wieder offiziell der Zauberstab geschwungen. Unter den kritischen Augen des Choreographen rotieren antike Wendeltreppen über die Bühne, Umhänge werden geschwungen und mit dem Zauberstab eine Horde aufgebrachter Hexen und Zauberer zum Schweigen gebracht.

Die Zeit vor dem offiziellen Wiedersehen in Hogwarts am 5. Dezember wird nun genutzt, um die minutiös getakteten Abläufe zu perfektionieren und die Magie so spätestens zum Premierenabend effektvoll auf die Bühne zu bringen. „Die Fans können sich auf einen Abend voller Magie, zauberhafter Momente und mystischer Verwandlungen einstellen“, kündigte Produzent Maik Klokow an.

„Harry Potter und das verwunschene Kind“ ist die erste nicht-englischsprachige Inszenierung des Schauspiels aus der Feder von Joanne K. Rowling, die mit ihren Harry-Potter-Romanen eine ganze Generation in ihren Bann schlug. Das Mehr!-Theater am Großmarkt war eigens dafür umgebaut worden. Produktion und Umbau des Theaters mit seinen 1.673 Plätzen hatten rund 42 Millionen Euro gekostet.

Doch die zunächst für Frühjahr 2020 und dann für Frühjahr 2021 geplante Premiere mussten wegen der Pandemie abgesagt werden. „Wir sind stolz darauf, dass wir über diesen langen Zeitraum fast den kompletten Cast halten konnten“, sagte Klokow.

Die lange Wartezeit habe man mit den Darstellern und Darstellerinnen mit freiwilligen Online-Workouts zu überbrücken versucht. „Das hat nicht nur geholfen, in Form zu bleiben, sondern auch, untereinander verbunden zu bleiben“, erzählte Darstellerin Madina Frey, die eine der Hauptrollen in dem Stück spielt.

About me – Sarah Schütz